jobkrise.de
...mach, was Dir gefällt !
Job und SucheBusinessForum
Die Jobsuche erfolgreich beenden
Mit Erfolg zum neuen Job
 
Bewerbungstipps vom Bewerbungsexperten Themen Antworten auf alle Bewerbungsfragen
Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Wie bewerbe ich mich richtig
 
Falsche Gehaltszahlung nicht immer zurückforderbar 
Arbeitgeber selbst verantwortlich für falsche Gehaltszahlungen
Wurde Ihnen auch schon einmal ohne Begründung Geld vom Gehalt abgezogen, weil Ihnen im Vormonat versehentlich zuviel Gehalt überwiesen wurde? So einfach darf der Arbeitgeber zuviel gezahltes Gehalt nicht wieder zurückfordern...

Das Landesarbeitsgericht in Nürnberg hat entschieden, dass zuviel gezahltes Gehalt nicht einfach so mit dem nächsten Gehalt verrechnet werden dürfe. Der Arbeitgeber sei darlegungs- und beweispflichtig und müsse Fehler bei der Abrechnung belegen können. Auch dann, wenn der Arbeitnehmer entgegen den arbeitsrechtlichen Bestimmungen keine abgezeichneten Stundenzettel eingereicht habe.

Landesarbeitsgericht Nürnberg Az. 6 Sa 961/04
[ Karrieretipps ]

Weitere Tipps zu diesem Thema:
» Keine Kündigung bei Arbeitsverweigerung wegen ausbleibendem Gehalt
» Befristung eines Arbeitsverhältnisses ist mit Unterschrift voll gültig
» Rassistische Äußerungen rechtfertigen fristlose Kündigung
» Konkurrenzklausel im Arbeitsvertrag rechtfertigt finanzielle Entschädigung
» Versetzung in andere Stadt nicht so einfach möglich
» Bei Sport während Krankschreibung Kündigung gerechtfertigt
» Betriebsbedingte Kündigung bei Umsatzrückgang gerechtfertigt
» Teilzeitkräfte sind keine Aushilfen


Bewerbungsunterlagen professionell gestalten Aktuell im Forum Bewerbung vom Bewerbungsprofi pruefen lassen
Raus aus der Jobkrise
Worauf es bei der Bewerbung ankommt
Tipps für das Arbeiten im Ausland
Rat fuer die Existenzgruendung
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |