jobkrise.de
...mach, was Dir gefällt !
Job und SucheBusinessForum
Die Jobsuche erfolgreich beenden
Mit Erfolg zum neuen Job
 
Bewerbungstipps vom Bewerbungsexperten Themen Antworten auf alle Bewerbungsfragen
Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Wie bewerbe ich mich richtig
 
Der erste Arbeitstag im neuen Job 
Der erste Arbeitstag - So machen Sie in Ihrem neuen Job einen guten Eindruck...

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den neuen Job in der Tasche, der erste Arbeitstag ist da. Wie vermeidet man nun, schon gleich am Anfang in die ersten Fettnäpfchen zu treten und sich direkt unbeliebt zu machen? Wo doch der erste Eindruck entscheidend ist. Diese Tipps helfen weiter...

Verschaffen Sie sich einen Überblick

Klären Sie an Ihrem ersten Arbeitstag im neuen Job direkt zu Anfang noch einmal Ihre Aufgaben, welche Projekte anstehen und was von Ihnen hierbei bis wann erwartet wird.

Zeigen Sie Präsenz

Machen Sie nach Absprache mit Ihrem Vorgesetzten einen Rundgang in der Abteilung oder sogar im ganzen Unternehmen und stellen Sie sich kurz vor. Sie können hier ruhig auch die neuen Kollegen oder Ihren Vorgesetzten fragen, ob man Sie dabei begleitet. In vielen Unternehmen gehört dieser Rundgang sogar ganz natürlich dazu.

Zeigen Sie Motivation und Engagement

Überzeugen Sie Ihren neuen Arbeitgeber von Anfang an davon, dass er mit Ihnen die richtige Wahl getroffen hat. Zeigen Sie Ihre hohe Motivation und dass Sie sich darauf freuen, endlich mit der Arbeit beginnen zu können. Seien Sie morgens nicht der Letzte, der kommt und abends der Erste, der den Stift fallen läßt, um in den Feierabend zu eilen. Lassen Sie Ihren Chef wissen, dass Sie auch bereit sind, mehr zu tun, als vertraglich vorgegeben ist, aber entwickeln Sie sich nicht gleich zum übereifrigen Bürostreber.

Lernen Sie die internen Spielregeln

Erkundigen Sie sich bei den Kollegen nach bestimmten Spielregeln.

Man macht sich am ersten Arbeitstag im neuen Job nicht gerade beliebt, wenn man den anderen die Milch für den Kaffee aus dem Kühlschrank klaut, in der Kantine den Platz des Vorgesetzten in Beschlag nimmt oder sich ungefragt in die Aufgaben und Kompetenzen der Kollegen einmischt. Fragen können z.B. sein:
  • Wer ist für was verantwortlich?
  • Wie sind die Pausen geregelt und wann geht wer in die Pause? Wie sieht es bei Gleitzeit aus, wer kommt und geht wann?
  • Sind Getränke kostenlos und wenn nicht, gibt es eine Kaffeekasse?
  • Wer kümmert sich um Nachschub von z.B. Getränken, Kaffee, Büromaterial etc.?
  • Wo stehen Fax, Kopierer, wo sind welche Räumlichkeiten etc.

Halten Sie die Ohren offen, aber vermeiden Sie Lauschangriffe

Achten Sie darauf, von Anfang an in die Kommunikation mit einbezogen zu werden, damit Ihnen keine Fehler durch nicht vorhandene Informationen unterlaufen. Aber vermeiden Sie, ständig mit gespitzten Ohren am Schreibtisch zu sitzen oder sich ungefragt in Gespräche einzumischen, die Sie nichts angehen. Das verschafft einem schnell den Ruf als Bürospitzel und man muss sich nicht wundern, wenn plötzlich überhaupt keine Infos mehr zu einem durchdringen.

Zögern Sie nicht, bei Unklarheiten nachzufragen

Versuchen Sie, die Ihnen aufgetragenen Aufgaben in der vorgesehenen Zeit zu erledigen und zögern Sie nicht, bei Problemen oder Unklarheiten Kollegen oder Ihren Vorgesetzten zu fragen. Am Anfang wird es Ihnen niemand übel nehmen, wenn Sie noch einmal nachfragen müssen. Einen wesentlich schlechteren Eindruck macht es, so zu tun, als ob man alles im Griff hätte und am Ende geht das Projekt völlig daneben.

Machen Sie Ihren Kollegen das Kennenlernen so leicht wie möglich

Warten Sie nicht erst darauf, dass man auf Sie zukommt. Seien Sie offen und motiviert, suchen Sie das Gespräch mit den neuen Kollegen und verstecken Sie sich nicht hinter Ihrem Schreibtisch. Kultivieren Sie ein vertrauensvolles und kollegiales Verhältnis zu Ihren Kollegen und zeigen Sie, dass Sie ein guter und engagierter Teamplayer sind. Machen Sie es den anderen so leicht wie möglich, Sie als neues Teammitglied aufzunehmen. Dann klappt es auch mit dem neuen Job.

Autor: ZL

© jobkrise.de - Weiterverwendung und Vervielfältigung des Artikels nur mit »schriftlicher Genehmigung und bei Angabe von Quelle und Verlinkung möglich.
[ Karrieretipps ]

Weitere Tipps zu diesem Thema:
» So wird die Jobsuche im Ausland ein voller Erfolg
» Die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch
» Praxistipp: Kosten sparen beim Vorstellungsgespräch
» Praxistipp: Lücken im Lebenslauf positiv darstellen
» Assessment - Die Selbstdarsteller fliegen raus
» Praxistipp Bewerbungsanschreiben
» Bewerbung schreiben - worauf Sie achten sollten!
» Nebenjob gesucht? Ist der auch mit Hauptjob erlaubt?


Bewerbungsunterlagen professionell gestalten Aktuell im Forum Bewerbung vom Bewerbungsprofi pruefen lassen
Raus aus der Jobkrise
Worauf es bei der Bewerbung ankommt
Tipps für das Arbeiten im Ausland
Rat fuer die Existenzgruendung
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |