jobkrise.de
...mach, was Dir gefällt !
Job und SucheBusinessForum
Die Jobsuche erfolgreich beenden
Mit Erfolg zum neuen Job
 
Bewerbungstipps vom Bewerbungsexperten Themen Antworten auf alle Bewerbungsfragen
Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Wie bewerbe ich mich richtig
 
So wird die Jobsuche im Ausland ein voller Erfolg 
Tipps für die erfolgreiche Jobsuche im Ausland

Viele von uns träumen davon: In der Ferne leben, wo andere Urlaub machen und dazu noch einen guten Job im Ausland finden. Hat man sich erst mal fürs Auswandern entschieden, stellt manch einer fest: im Ausland ist nicht immer alles so rosarot, wie man es vom Urlaub in Erinnerung hatte. Gute Jobs findet man nicht in jedem Land wie Sand am Meer. Umso wichtiger, die Jobsuche im Ausland gezielt anzugehen und gut auf das neue Land vorbereitet zu sein. Diese Tipps helfen dabei...

Das Internet liefert viele Jobangebote im Ausland
Gute Auslandsjobs gibt es quer durch alle Branchen und in allen Berufen. Wer sie finden will, ist vor allem im Internet auf dem richtigen Weg. Dort gibt es nicht nur verschiedene Plattformen, die sich auf die Jobsuche allgemein spezialisiert haben, sondern man findet auch Seiten, auf denen ausschließlich Arbeitsstellen in bestimmten Ländern angeboten werden. Zudem finden sich viele nützliche Bewerbungstipps und was sonst noch zu beachten ist, wenn man in dem ausgewählten Land arbeiten möchte.
Gute Vorbereitung ist bei der Jobsuche im Ausland das A&O
Wer sich später beruflich auf Dauer in seinem Auslandsjob etablieren möchte, der sollte sehr früh mit den Vorbereitungen anfangen. Das beginnt schon damit, sich in der Schule für die richtige Mischung der zu erlernenden Fremdsprachen zu entscheiden. Mit Kenntnissen in Englisch, Französisch und/oder Spanisch hat man in vielen Bereichen der Erde recht gute Karten. Zunehmend ist aber auch Bedarf an Fachleuten mit Kenntnissen in Russisch und asiatischen Sprachen zu beobachten. Wird die gewünschte Sprache in der eigenen Schule nicht angeboten, kann man sie über Kurse an den regionalen Volkshochschulen, in einer Sprachschule oder über Fernkurse erlernen.

Noch besser ist ein Sprachkurs direkt im Ausland. So lässt sich auch gleich die Kultur und Mentalität des Wunschlandes erkunden und man erhält erste Einblicke in den Alltag.

Autodidaktisches Lernen wäre zwar die preiswertere Variante, aber in den meisten Fällen empfiehlt sich für die Bewerbung ein schriftlicher Nachweis über die Teilnahme am Sprachkurs, den man auf diese Weise nicht bekommt.

Ein Auslandspraktikum als Türöffner
Wer sich auf seine künftigen Auslandsjobs gut vorbereiten möchte, der ist auch mit einem Auslandspraktikum gut beraten. Auch das wird in verschiedenen Bereichen angeboten, egal ob man sich zum technischen Handelsvertreter oder zum Fremdsprachenkorrespondenten ausbilden lassen möchte. Ein Praktikum im Ausland lässt sich z.B. über zahlreiche Praktikabörsen im Internet finden. Zudem kann man sich direkt an die Unternehmen wenden.

Es gibt aber auch viele Anbieter, die sich auf die Organisation von Praktika im Ausland spezialisiert haben und hier als Vermittler auftreten. Wichtig ist, sich rechtzeitig nach einem geeigneten Praktikumsplatz umsehen. Zum einen sind Praktika im Ausland heiß begehrt, zum anderen gibt es vor Aufnahme eines Auslandspraktikums noch eine Menge organisatorischer Dinge zu klären. Das gilt natürlich erst recht, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, seinen Wohnort ganz ins Ausland zu verlagern und auf Dauer einen Job im Ausland anzunehmen. Es wäre doch schade, wenn die Jobsuche im Ausland am Ende genau daran scheitert.

Realistisch bleiben
Den Slogan „Arbeiten wo andere Urlaub machen“ verbinden viele Menschen mit dem Begriff Auslandsjobs. Das mag zwar von der geologischen Umgebung her zutreffen, doch dort wird auch richtig Leistung abgefordert, die einem kaum noch Freiraum lässt, das vermeintliche Paradies genießen zu können. Diese Erfahrung haben vor allem viele junge Menschen machen müssen, die sich beispielsweise als Sportlehrer in einem Ferienclub oder im Bereich der Gastronomie bei einem der Kreuzfahrtschiffe beworben haben.

Umso besser, wenn man sich bereits vor dem endgültigen Schritt, ins Ausland auszuwandern, mit dem Zielland vertraut gemacht hat und deshalb keine bösen Überraschungen erlebt. Dann steht einer erfolgreichen Jobsuche und beruflichen Karriere im Ausland nichts mehr im Wege.

Von Thomas Werner, Finanzkraft.de.

Über den Autor

Finanzkraft.de bietet Beratung und Informationen für Verbraucher und Finanzprofis, um sich im Finanzdschungel besser zurechtzufinden. Das Team von Finanzkraft.de recherchiert täglich neue Informationen aus der ganzen Welt der Finanzen und Versicherungen, um sie an seine Leser weiterzugeben. Hierzu gehören auch Tipps zu rentablen Geldanlagen oder Kreditverträgen. Mehr erfahren Sie unter Finanzkraft.de.

© Weiterverwendung und Vervielfältigung des Artikels nur mit schriftlicher Genehmigung.
[ Karrieretipps ]

Weitere Tipps zu diesem Thema:
» Die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch
» Praxistipp: Kosten sparen beim Vorstellungsgespräch
» Praxistipp: Lücken im Lebenslauf positiv darstellen
» Assessment - Die Selbstdarsteller fliegen raus
» Praxistipp Bewerbungsanschreiben
» Bewerbung schreiben - worauf Sie achten sollten!
» Nebenjob gesucht? Ist der auch mit Hauptjob erlaubt?
» Beispiel Bewerbungsanschreiben


Bewerbungsunterlagen professionell gestalten Aktuell im Forum Bewerbung vom Bewerbungsprofi pruefen lassen
Raus aus der Jobkrise
Worauf es bei der Bewerbung ankommt
Tipps für das Arbeiten im Ausland
Rat fuer die Existenzgruendung
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |