...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
nicht qualifiziert für Jobvorschläge der Arbeitsagentur

nicht qualifiziert für Jobvorschläge der Arbeitsagentur


Beitragvon Milly » 26.01.2012 20:14

Hi,

ich bin neu hier und weiß nicht genau, wo ich sonst meine Frage stellen soll, bzw. meine Bedenken äußern kann.

Ich habe studiert (Geisteswissenschaften/Magister), habe dann 2 Jahre als Online-Redakteur gearbeitet, bis ich betriebsbedingt gekündigt wurde.
Hatte dann aber selbst ne kleine Stelle als Vertretungslehrerin gefunden, die aber zeitlich begrenzt war.
Nun ist die Zeit bald vorbei, ich bewerbe mich auch schon seit einer Weile fleißig und habe mich natürlich auch beim der Arbeitsagentur gemeldet.
Ich bin also noch arbeitsuchend, noch nicht arbeitslos. Und das will ich auch nicht werden.

Nur können die bei der Arbeitsagentur mit mir so recht nichts anfangen.
Anfang der Woche hatte ich einen Termin beim Berater und er hat mir Jobvorschläge mitgegeben (ohne rechtliche Belehrungen), wo ich mich bewerben soll, aber ich erfülle keine dieser Anforderungen und irgendwie komme ich mir blöde vor, wenn ich mich da bewerbe. Als könnte ich nicht mal die Stellenausschreibung lesen. Ich habe auch meinem Berater oder Sachbearbeiter gesagt, dass ich dafür nicht qualifiziert bin, aber er meinte, es sei egal, ich solle mich einfach nur bewerben.

Z.B. muss ich mich auf Stellen als Bürokauffrau bewerben, weil ich ja auch zwei Jahre als Online-Redakteur im Büro gearbeitet habe, da würde ich mich ja auskennen.
Oder eine Privatschule sucht eine Oberstufenleitung. Ich hab nicht mal auf Lehramt studiert und bisher nichts anderes als Nachhilfe oder Förderunterricht gegeben.

Ich sag nicht, dass die Jobs nicht gut seien, aber ich komme mir blöd vor, mich da zu bewerben. Ich suche natürlich auch selbst und hoffe, dass ich wieder irgendwo unterkomme, wo ich eher hingehöre.
Aber was mache ich, sollte mich jemand von denen zum VG einladen und vielleicht so verzweifelt jemanden suchen, dass sie mich nehmen? Ich hab echt schiss, dass ich mich dann in einem Job wiederfinde, von dem ich keine Ahnung habe und man die Sachen aber erwartet, denn schließlich habe ich mich ja auf die Stelle beworben. Ich muss ja wissen, ob ich geeignet bin oder nicht.
Und einfach einen Job ablehnen mag ich auch nicht, denn ich kann es mir nicht leisten, sollte ich wirklich arbeitslos werden, ohne ALG1 zu leben.

Nun denkt ihr sicher, was ich mir Sorgen machen würde. Da ich nicht qualifiziert bin, würden die mich eh nicht einstellen. Tja, ich habe aber an der Privatschule ein Vorstellungsgespräch bekommen. Ich weiß nicht, warum. Ich weiß nicht, wie seriös das ganze ist. Wie verzweifelt die sind, wenn sie jemanden einladen, der keine ihrer Anforderungen erfüllt. Ich hab nur riesigen Schiss, dass ich da in etwas reingeraten bin, wo ich so schnell nicht wieder rauskomme.
Natürlich werde ich zu dem VG gehen, aber ich habe wirklich Angst davor. Nicht wie bei meinem anderen VGs: Angst, den Job nicht zu bekommen.
Sondern Angst, den Job zu bekommen.
:(

hat damit schon mal jemand Erfahrung gemacht?
Milly
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2012 18:41

 

Re: nicht qualifiziert für Jobvorschläge der Arbeitsagentur


Beitragvon freija » 27.01.2012 09:37

Hallo liebe Milly,

das ist mal wieder typisch für die Arbeitsagentur. War bei mir genauso. Mein Berater hat mir andauernd irgendwelche Jobvorschläge gemacht wo ich mich bewerben sollte und die haben gar nicht zu meiner Ausbildung gepasst. Noch schlimmer war aber dass ich die meisten Anforderungen von den Firmen gar nicht erfüllen könnte. Eine Firma hat zum Beispiel ausdrücklich betont man muss sich mit ganz bestimmten EDV-Programmen auskennen. Von denen hatte ich noch nicht mal was gehört :oops:

Habe auch überall gesucht, wie das jetzt ist und ob ich mich bewerben muss, obwohl ich die Anforderungen für die Stelle gar nicht mitbringe. Irgendwo im Forum hier gab eine Antwort, habe schon gesucht nur sie leider nicht mehr gefunden. Vielleicht findest du sie oder jemand anderes hier. Es ist so, dass du dich auch bewerben musst, wenn es nicht passt oder du total überqualifizirt bist. Das ist aber echt kompliziert, du musst schriftlich wiedersprechen und die prüfen das und blablabla.

Mich hat das am Anfang total gestresst, weil es war mir total peinlich, mich bei den Firmen zu bewerben, obwohl ich genau wußte, ich bin nicht die Richtige für die Stelle. Ich habe immer gedacht die Firmen denken, ich hätte nicht alle Tassen im Schrank oder würde mich überschätzen oder hätte die Stellenanzeige noch nicht mal richtig gelesen.

Ich wollte mich aber nicht stressen lassen. Arbeitslos zu sein fand ich schon stressig genug. Also habe ich eine Strategie entwickelt. Immer wenn ich wieder so ein total unpassendes Stellenangebot bekommen habe, hab ich mich richtig gut beworben, habe aber ganz klar in das Anschreiben alle Sachen rein geschrieben, die ich nicht kann von denen die im Stellenangebot drinnen standen. Damit konnte ich gut leben. Ich habe meine Pflicht getan und jedenfalls hinterher einen Job gefunden, ohne die Arbeitsagentur, der super ist. Jedenfalls bin ich nie eingeladen worden von den Firmen die von der Arbeitsagentur kamen.

Hoffe das hilft dir auch :)

Liebe Grüße

Freja
freija
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.02.2011 01:57

Re: nicht qualifiziert für Jobvorschläge der Arbeitsagentur


Beitragvon Stephan » 27.01.2012 12:30

Hallo Milly,

wie du schon dank Freijas Beitrag siehst, bist du nicht allein mit deiner Situation, weitere Erfahrungen und Antworten auf deine Frage findest du auch in folgenden Beiträgen in unserem Forum :)

1. Aufforderung zur Bewerbung Arbeitsagentur
http://www.jobkrise.de/forum/viewtopic.php?t=1191

2. hilfe bitte - aufforderung zur bewerbung arbeitsagentur
http://www.jobkrise.de/forum/viewtopic.php?t=1214

VG

Stephan
Stephan
jobkrise.de Team
jobkrise.de Team
 
Beiträge: 107
Registriert: 07.08.2006 12:32

Unpassende Jobvorschläge von Arbeitsagentur


Beitragvon Arbeitsforscher » 28.01.2012 19:57

Hallo Milly,

würde mir an deiner Stelle nicht so einen Kopf wegen den unpassenden Jobvorschlägen von der Arbeitsagentur machen. Erst mal schreibst du selbst, da war keine Rechtsbelehrung bei. Eigentlich musst du darauf schon gar nicht reagieren, wenns total unpassende Jobvorschläge sind.

Dann noch was, ich habe nämlich einen Bekannten, der hat mal ein Jahr bei der Arbeitsagentur gearbeitet. Die Leute da stehen ziemlich unter Druck, weil sie wahrscheinlich wie die meisten von uns Ende Monat oder irgendwann mal gecheckt werden, ob ihr Tun das Gehalt rechtfertigt, was sie bekommen. Das heißt die hauen den Arbeitssuchenden zig Jobangebote um die Ohren, ob sie nun passen oder nicht. So können sie zumindest nachweisen, was gemacht zu haben.

Am Ende ist der Arbeitssuchende leider der Doofe, weil er sich gezwungenermaßen (wenn denn die Rechtsbelehrung mitgeliefert wird), auf allen möglichen unpassenden Stellen bewerben muss, die eh nicht zu nem neuen Job führen, nur damit die ALG Leistungen nicht gestrichen werden. Sag jetzt mal nichts zur Sinnhaftigkeit dieser Aktion... Kostet die Arbeitslosen unnötig Zeit und Energie, die Arbeitsagentur ebenso und genauso die Unternehmen, die Dank der Arbeitsagentur mit zig Pseudobewerbungen überschüttet werden. Möchte nicht wissen, was da auch den Unternehmen an Mehrkosten entsteht.

Da sollte die Arbeitsagentur doch mal an Optimierung arbeiten...
Arbeitsforscher
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2012 19:53

Re: Unpassende Jobvorschläge von Arbeitsagentur


Beitragvon Rolli » 04.02.2012 19:30

Ich glaube genauso, dass die bei der Arbeitsagentur nicht wirklich den Plan haben, was die Jobvorschläge betrifft. Bei mir wars zumindest nicht anders.

Rolli
Rolli
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 48
Registriert: 22.10.2007 07:32

Re: Unpassende Jobvorschläge von Arbeitsagentur


Beitragvon loop » 05.02.2012 19:09

Bei allem Verständnis für den Druck den Mitarbeiter bei der Arbeitsagentur haben, mein Chef macht mir genauso jeden Tag Druck. Jedenfalls schieb ich die Arbeit nicht sinnlos an meine Kollegen weiter um meinem Chef hinterher zu sagen, ich wars nicht wenn was schief gelaufen ist.

Klar gibts Kollegen, wo du schon mal gern wolltest, weil die sich einfach nur auf der Arbeit von den anderen ausruhen und nix gebacken bekommen. Da platzt mir echt manchmal der Kragen. Die Arbeitsagentur hat bestimmt genauso Leute dabei, die gar nicht arbeiten wollen, sondern nur Geld kassieren und einem nur auf den Keks gehen. Das muss besser unterschieden werden finde ich. Sonst leiden die, die wirklich schnell wieder arbeiten wollen echt unter so Jobangeboten, die völlig daneben sind.

Vg

Loop
loop
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.03.2008 01:18



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Jobsuche

cron
Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |