...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Frist um Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen

Frist um Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen


Beitragvon Prodi » 12.07.2012 19:42

Hi,

weiß hier jemand ob man

1. ein Recht drauf hat, sein Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen, wenn da Sachen drinstehen, die nicht stimmen?
2. Wenn ja, gibt es da eine Frist, wie lang man das Arbeitszeugnis korrigieren lassen kann?

Ich habe nämlich vor mir einen neuen Job zu suchen und jetzt beim Zusammenstellen der ganzen Zeugnisse meinte meine Freundin, dass ein Zeugnis Formulierungen drin hat, die nicht so nett wären. Sie kennt sich damit was aus.

Mir ist das damals gar nicht aufgefallen, also auch heute noch nicht, weil ich finde, die Formulierungen hören sich ok an. Sie meint aber, das wären codierte Formulierungen, die sich zwar gut anhören, aber eigentlich genau das Gegenteil meinen.

Finde ich jetzt nicht so witzig und will das gerne korrigiert haben. Nur ist das jetzt schon 4 Jahre her das ich bei der Firma war. Lässt sich da noch was machen?
Prodi
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.07.2012 19:39

 

Re: Frist um Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen


Beitragvon loop » 13.07.2012 18:12

Hallo Prodi,
4 Jahre sind schon ganz schön lang her. Weiß jetzt nicht genau, wie sich das bei Arbeitszeugnissen verhält nur wenn ich mal so an andere Fristen denke, die es da so gibt, egal für was jetzt, Widerspruch zum Beispiel für eine Rechnung oder einen Bescheid oder sowas, ist alles immer viel kürzer. Bist du denn im Stress mit der Firma gegangen? Ansonsten kannst du es einfach mal nett versuchen?

Wenn das nichts bringt, fiel mir grad ein, als Aufbauargument, da wo du jetzt arbeitest, scheint dein Zeugnis doch nicht soooo schlecht angekommen zu sein, sonst hätten sie dich doch nicht genommen. :)

Loop
loop
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.03.2008 01:18

Re: Frist um Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen


Beitragvon Rolli » 15.07.2012 19:00

Ich würd auch mal tippen, dass die Frist nach 4 Jahren um ist. Würde das mit der Codierung aber nicht so eng sehen. Ich habe schon total oft gehört, dass viele Firmen gar keinen Plan von sowas haben und Arbeitszeugnisse aus dem Bauch raus schreiben, also genau so, wie es gemeint ist.

Bei großen Unternehmen, wo es eine entsprechend große Personalabteilung mit Fachleuten gibt, mag es sein, dass die Codierungen verwenden, weil die sowas kennen. Glaube aber nicht, dass das auch bei kleinen Unternehmen der Fall ist, wo der Chef noch selbst die Zeugnisse schreibt oder jemand in der Buchhaltung oder Finanzabteilung, der eigentlich gar keine Ahnung von Zeugniscodes hat.

Es sei denn, die verwenden mangels Wissens irgendwelche Online Tools dafür. Was doch nur unterstreichen würde, wie wenig aussagekräftig Arbeitszeugnisse doch eigentlich sind. Da finde ich es schon fast besser, wie das international gemacht wird bei Bewerbungen. Da gibt es meistens nämlich keine Arbeitszeugnisse, sondern du nennst in deiner Bewerbung Referenzen, die die Firma persönlich kontaktieren kann, um nachzufragen, ob du deinen Job gut gemacht hast. Schlaue Leute nennen hier klaro nur Referenzen, auf die sie in Sachen Arbeitsbewertung 100% zählen können :-D

Mach dir also keinen allzu großen Kopf über den Papierwisch.

Rolli
Rolli
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 48
Registriert: 22.10.2007 07:32



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Jobsuche

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |