...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was tun?

ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was tun?


Beitragvon kleene666 » 21.06.2012 10:00

hallo

mein name ist angela und ich komme aus köln. ich hab das folgende problem!

ich bin seit dem 19.3.2012 krank geschrieben wegen einem krankenhausaufenthalt und das während der genesung problem auftraten! ich durfte nicht arbeiten weil ich 9 stunden auf den beinen bin und körperlich arbeite wie schleppen usw.
mein chef wuste bevor ich den eingriff einnahm das ich bis zu 12 wochen ausfallen kann evtl. länger. er meinte ganz lieb: KEIN PROBLEM werden sie erst mal richtig gesund und kommen nicht zu früh wieder. nicht das sie wieder flach liegen nach ner woche. ich fand die aussage sehr nett allerdings hatte ich damals schon ein flaues gefühl in der magengegend da mein chef nicht immer ehrlich ist.

in der letzten mai woche rief ich an das ich vorraussichtlich am 8.6. wieder arbeite komme laut meinem arzt. falls keine komplikationen auftreten. am 4. juni bekam ich meine ordendliche kündigung zum 31.7. mit sofortiger freistellung!
als gründe gab er die wirtschaftliche lage an und dann noch der grund das ich unfreundlich bin und er sehr viele beschwerden bekam, leider muss ich sagen das das absoluter schwachsinn ist da alle kunden sehr zufrieden mit mir waren! und auch immer zu ihm sagten wäre die nette dame nicht hier würden wir gar nicht kommen!!!!
ich habe somit natürlich auch nie eine schriftliche abmahnung oder sowas bekommen.

jetzt zu meiner frage. ich habe mich natürlich direkt arbeitssuchend gemeldet am 5.6. und war auch bei der arbeitsvermitlerin beim termin. habe alle unterlagen für den antrag arbeitslosengeld schon vorliegen, ausser die bescheinigung vom arbeitgeber. ich werde vorraussichtlich ab 27.6. wieder arbeitsfähig sein, da sich das noch hinzog mit der genesung und nach der kündigung ich auch sagte jetzt ist es egal. ich bekomm ja im moment krankengeld.
wenn ich aber wieder am 27.6. arbeitsfähig bin wie sieht das mit meinem geld aus? muss mein arbeitgeber meinen voööen lohn bis 31.7. bezahlen oder darf er irgendwas abziehen? muss ich mich am ersten tag wenn ich gesund bin dann arbeitslos melden weil ich ja freigestellt bin????

ich frage so blöd weil ich bei 5 stellen im arbeitsamt köln keinerlei info bekam und nun in der luft schwebe! und bevor ich was falsches mache und ohne geld da steh frag ich hier mal in der hoffnung das man mir helfen kann.

wichtig zu erwähnen ist vieleicht noch das es sich um einen kleinbetrieb handelt, beschaftigte 3 personen und das in dem satz mit sofortiger wirkung freigestellt weder widerruflich noch unwiderruflich steht.

ich hoffe mir kann einer helfen.
liebe grüße eine total frustrierte
angela
die ihrem job hinterher trauert obwohl sie sich nie dort wohl fühlte wegen mobbing. :nich:
träume nicht dein leben,
lebe deinen traum!
kleene666
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2012 09:05
Wohnort: köln

 

Re: ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was t


Beitragvon Boo » 21.06.2012 16:39

Hallo Angela,

das ist eine krasse Geschichte. Hoffe, du findest schnell einen neuen Job und einen besseren Chef! Zu welchem Datum ist dir denn gekündigt worden, zum 31.07.? Dann müsstest du dein Gehalt nach Ende der Krankschreibung doch bis zum 31.07. bekommen, würde ich mal sagen. Und weil du zudem freigestellt wurdest, musst du auch nicht mehr bis zum 31.07. auf der Arbeit erscheinen, weil freigestellt ist freigestellt. Schon seltsam, dass die 5 Stellen dazu keine Auskunft geben konnten (oder wollten). Ich würde da wirklich noch mal bei der Arbeitsagentur nachhaken und mir schriftlich geben lassen, mit keinen Konsequenzen rechnen zu müssen, wenn du ab Ende deiner Krankschreibung zu Hause bleibst. Für die Arbeitsagentur wärst du in dem Fall schließlich trotzdem ereichbar und vermittelbar.

ALG solltest du eh erst ab dem Tag bekommen, wo die Kündigung greift, also zu dem Tag zu dem dir gekündigt wurde. Wenn die Kündigung auf 31.07. lautet, heißt das: ab 01.08. Anspruch auf ALG.

Viele Grüße

Boo :)
Zuletzt geändert von Boo am 13.07.2012 18:19, insgesamt 2-mal geändert.
Boo
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 210
Registriert: 08.04.2007 13:38

Re: ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was t


Beitragvon kleene666 » 21.06.2012 17:14

Hallo boo

Jep alles ziemliche sche..... :(
Zu meinem Chef nen Kommentar abzugeben wäre sinnlos. Ich bin nicht die erste die so raus muss. Er hat sich bis jetzt immer Leute von der arge geholt kassiert dann 3/4 Lohn Zuzahlung für ne ganze zeit und dann nach 3,5 Jahren dürfen die gehen. Naja...

Ich Denk auch das es so aussieht wie du es sagst. Heut hab ich mit dem Amt nochmal geredet. Die erste meinte kann sie mir nix zu sagen die zweite beim zweiten Anruf war dann nett und meinte ja so sieht das aus aber da ich ne sofortige Freistellung hab müsste ich mich ab dem Tag wo ich gesund bin arbeitslos melden aber bezahlen müsste Chef. Dann kam das aber...
Sie könnte nur im Normalfall das so sagen weil es würde ja Ausnahme Fälle geben. Na danke!

Vieleicht antwortet ja hier noch einer. Es ist wie verhext man kennt soviel Leute aber nen Rechtsanwalt natürlich nicht...

Lg Angie und danke boo
träume nicht dein leben,
lebe deinen traum!
kleene666
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2012 09:05
Wohnort: köln

Re: ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was t


Beitragvon loop » 21.06.2012 17:39

Wußte gar nicht, dass man gekündigt werden kann, wenn man krank geschrieben ist? Dachte immer, das wär so eine kündigungsfreie Zone. Geht das denn überhaupt so einfach? Dein Chef hat dir doch sogar gesagt, du sollt erst mal wieder gesund werden. Falscher Hund, so einer. Naja, vielleicht ists besser für dich, scheint nicht gerade gute Stimmung da gewesen zu sein...
loop
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.03.2008 01:18

Re: ordendliche kündigung mit sofortiger freistellung. was t


Beitragvon loop » 13.07.2012 18:14

Hallo Angela,

was ist den jetzt draus geworden? Würde mich schon interessierenm, wer weiß, wanns einen selbst mal trifft! Hoffe jedenfalls, bei dir ist alles gut ausgegangen?

Viele Grüße

Loop
loop
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.03.2008 01:18



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Neuorientierung

cron
Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |