...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Neuer Job gefällt nicht!

Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon Viva La Vida » 03.01.2013 23:10

Hallo Zusammen,

ich bräuchte mal eure Meinungen und ich versuchs kurz zu halten!
Habe eine Ausbildung zur Industriekauffrau 2012 erfolgreich abgeschlossen und noch bis Ende Dezember in dem Betrieb im Angestelltenverhältnis gearbeitet. die Firma hat aber Insolvenz angemeldet und somit war auf meiner Prio-Liste an 1. Stelle erstmal ein neuer Job.
Den hab ich nun auch gefunden und arbeite dort erst seit ZWEI Tagen.
Ich verstehe mich unheimlich gut mit meinem neuen Chef und er ist sehr nett.
Leider habe ich aber gar nichts zu tun. Er spricht die ganze Zeit davon, wenn ich alleine im Laden bin und kein Kunde da ist, dass ich mir die Zeit ruhig mit Internet und Freundenbesuch vertreiben kann. Bei dem kleinen Laden kann man froh sein wenn die Woche vielleicht 5 Leute in den Laden kommen. Ich habe im Büro rein gar nichts zu machen und das was anfällt ist innerhalb einer Stunde gemacht. Ich merke schon nach nur diesen Zwei Tagen, dass es sich nicht ändern wird, schon alleine wie der Chef spricht. Ich werde mich an dieser neuen Stelle nicht weiterentwickeln können. Was aber eigentlich mein Ziel so kurz nach der Ausbildung ist. Langeweile auf der Arbeit ist für mich auch absolut keine Erfüllung!!
Wenn ich jetzt 1 Jahr auf dieser neuen Stelle rumtingel habe ich keine guten Referenzen die ich vorweisen kann!

Kann mir jemand Tipps geben, was ich machen kann bzgl. Bewerbungsanschreiben/Lebenslauf, wie ich dort nun die neue Firma unterbringen kann?... und ist es ein Genickbruch für mich, wenn ich mich jetzt schon woanders bewerbe?

Mein Bauchgefühl sagt echt nichts gutes! Ich weiß es sind erst zwei Tage aber von 10 Wörten die der Chef mit mir spricht sind 8 das Wort "Langeweile"

Ich danke euch schon jetzt für eure Hilfe!

LG :)
Viva La Vida
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2013 22:46

 

Re: Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon Boo » 04.01.2013 10:44

Hi,

kann dich voll verstehen, finde es gibt nix schlimmeres als nix zu tun zu haben und die Zeit totschlagen zu müssen. Da kommen einem sogar die Sekunden wie Stunden vor und 8 Stunden wie ne halbe Ewigkeit! Soll aber wohl auch Leute geben, die sowas gut finden 8O

Meinst du nicht, es liegt an der Jahreszeit? Bei uns ist erfahrungsgemäß zwischen Weihnachten und dem 07.01. immer tote Hose. Viele sind im Urlaub, die Kunden ebenso und die Leute, die im Betrieb sind, die sitzen die Zeit ab. Ich hab sogar mal bei einer Firma gearbeitet, da waren die Wochen von Weihnachten bis zum 07.01. offizielle Betriebsferien und alle mussten Urlaub nehmen, egal ob sie wollten oder nicht. Warte doch erst mal die nächsten Wochen ab, oder?

Boo
Boo
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 210
Registriert: 08.04.2007 13:38

Re: Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon Viva La Vida » 04.01.2013 23:49

Hey Boo,

das stimmt.. es ist wirklich schlimm sich den ganzen Tag zu langweilen! Ich kann dort machen was ich will.. der Chef sagt ich kann mir Freunde einladen, ins Internet gehen, telefonieren und und und.. das klingt vielleicht wie ein Traumjob aber mich macht das jetzt schon fertig! So kurz nach der Ausbildung will ich mich weiterentwickeln und das kann ich dort nicht. Ich denke schon, dass es ein bisschen an der Jahreszeit liegt aber er sagt, wenn in der Woche 6 Leute kommen hat man ja schon was zu tun... das sind 1,2 Leute pro Tag! Was mache ich die restlichen 7 Std?!
Büromäßig hab ich da jetzt schon alles in ner halben Stunde erledigt...

Heute kam dann noch was: Vor Vertragsabschluss haben wir ausgemacht, dass ich von Mo. bis Fr. arbeiten gehe. Heute haben wir dann übers Wochenende gesprochen und ich hab ihm erzählt was bei mir so ansteht... er sagte dann, dass ich doch samstags kommen muss.. er hätte die Öffnungszeiten so geändert weil Montags immer tote Hose sei. Nach meiner Meinung so wie jeden Tag. Jetzt soll ich von Di. bis Sa. arbeiten kommen.

Also mein Plan ist jetzt, die Augen immer nach Stellen offen zu halten und dann so schnell wie möglich weg. Ich werde ja bestimmt nicht die nächste Woche schon was finden :-/

Aber hast du vielleicht eine Idee, wie ich diese kurze Arbeitsdauer in der Bewerbung unterbringen kann? Bin offen für alle Ideen ;) und vielen Dank für deine Antwort! :)

Lg, Viva
Viva La Vida
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2013 22:46

Re: Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon endlich freitag » 15.01.2013 16:25

Hallo,

wie kann der Laden denn mit 1-2 Kunden am Tag überleben? Naja, egal...
Also wenn das wirklich nur 3-4 Wochen sind, die Du dort überbrückt hast, dann würde ich drauf verzichten, den jetzigen Job zu erwähnen. Zum Beispiel:

August 2010 - Dezember 2012 Ausbildung zur Industriekauffrau

Im Anschreiben kann Du ja explizit auf die Situation der Firma hinweisen. Im Zeugnis sollte das ebenfalls stehen.

Wenn Du Absagen erhältst, würde ich die Bewerbungsmappe im Allgemeinen überarbeiten.
Aber eine Lücke bzw. Ausschlusskriterium ist das bestimmt noch nicht.

Wie sieht der Stand denn jetzt aus?
endlich freitag
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2012 15:42

Re: Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon Viva La Vida » 15.01.2013 21:12

Ich will hier nicht unbedingt auf die Branche eingehen in der ich momentan arbeite.
Nachher liest mein Chef das hier ;)
Naja er kann es sich leisten das ich da den ganzen Tag sitze und mich langweile. Er braucht jemanden der auf den Laden aufpasst, damit er raus arbeiten kann.
Das verüble ich ihm ja auch gar nicht...aber das ist nicht das was ich will.
Gebessert hat es sich bis jetzt noch nicht aber eine Einladung zum Vorstellungsgespräch hab ich bekommen :-)
Jetzt muss ich es nur geregelt bekommen das ich auf der Arbeit früher gehen kann...

Im Anschreiben hab ich die neue Firma gar nicht aufgeführt, habe das in den Lebenslauf geschrieben:

2009-2010 Ausbildung IK
06/2012 - 12/2012 - Angestellte
seit Januar - Firma.... Angestellte

also so ähnlich. Jetzt hat es ja schon direkt funktioniert.. Daumen drücken das das Vorstellungsgespräch gut wird :)
Viva La Vida
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2013 22:46

Re: Neuer Job gefällt nicht!


Beitragvon endlich freitag » 20.01.2013 15:33

das hört sich doch gut an! dann Daumen und vielleicht klappt es ja bei der ersten. sonst weiter probieren. als Industriekauffrau kannst du dich ja im Prinzip auf ziemlich viele Bürojobs bewerben. kann ja auch mal ein groß- bzw. Außenhandel sein...
endlich freitag
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2012 15:42

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Neuorientierung

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |