...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Umzug für neuen Job ?

Umzug für neuen Job ?


Beitragvon doormen » 14.11.2007 17:36

Hallo,

hier gibt es schon einige Sachen zum Thema Umziehen, habe da aber mal eine persönliche Frage und hoffe auf Euren Rat und Tipps. Derzeit wohne ich im Ruhrgebiet und habe ab 1.1. einen neuen Job in Berlin. Hätte lieber hier nen Job gefunden, ist aber nicht so einfach.

Irgendwie kann ich mich wegen der Probezeit aber nicht überwinden, gleich alles aufzugeben und mit Sack und Pack nach Berlin umzuziehen, weil, wenn ich im schlimmsten Fall die Probezeit nicht überlebe (ich gehe mal vom Schlimmsten aus), dann stehe ich ohne alles da. Hab jetzt überlegt, meine Wohnung hier erst mal zu behalten und mir in Berlin noch ne Zwischenlösung zu suchen, nur finanziell wird das dann echt eng - zwei Mieten etc. Habt Ihr Tipps für mich, wie ich das irgendwie hinbekommen kann? Oder soll ich meine Wohnung kündigen? Irgendwie sträube ich mich dagegen...
doormen
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.11.2007 17:12

 

Hallo Doormen


Beitragvon Thomas Patscha » 18.11.2007 07:09

die Sache mit dem nicht umziehen wollen während der Probezeit kann ich sehr gut nachvollziehen.

Vor einigen Jahren bin ich 11 Monate gependelt. Das ging aber nur, weil Wohnung und Job lediglich 140 km auseinander lagen und ich eine super gute Bahnverbindung hatte.

Auf Dauer ging es aber nicht gut, die Wohnung sieht man fast nur im Dunkeln, die freie Zeit muss für Einkäufe und den Haushalt herhalten, neue Freunde in der neuen Stadt kann man so kaum kennenlernen und die alten Kreise nur am WE immer unter einen Hut zu bekommen artet auch in Streß aus.

Mein Tipp: WG-Zimmer, Mitwohnzentralen u. ä. versuchen. Die Mehrkosten sollten übrigens durch die doppelte Haushaltsführung absetzbar sein. Hierzu kann Dir aber ein Steuerfachmann besser Auskunft geben.

Beste Grüße

Thomas
Besucht mich gerne auf http://www.thomas-patscha.de
Thomas Patscha
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 172
Registriert: 06.07.2006 08:00

Re: Für neuen Job umziehen ?


Beitragvon Zoe » 18.11.2007 17:16

Hallo Doormen,

die Tipps von Thomas in Sachen Mitwohnzentrale und WG sind wirklich eine günstige Alternative.

Wenn Du es, wie ich, bevorzugst, Deine eigenen Vier Wände für Dich allein zu haben, bietet sich auch das "Wohnen auf Zeit an", übrigens auch für Deine Wohnung im Ruhrgebiet, die Du auf diese Weise zwischenzeitlich vermieten könntest. Wenn Du allerdings nicht Eigentümer bist, brauchst Du dazu die Genehmigung Deines Vermieters. So hättest Du die Mietkosten für die Wohnung im Ruhrgebiet finanziert, ohne sie gleich aufgeben zu müssen.

Doppelte Haushaltsführung ist, wie Thomas angemerkt hat, soweit ich weiß, bei beruflichen Gründen für zwei Jahre von der Steuer absetzbar. Dazu gehören Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Kosten für die Zweitwohnung und natürlich auch die Umzugskosten, soweit bei Dir benötigt.

Google doch einfach mal nach "Wohnen auf Zeit"...

Liebe Grüße

Zoe
...mach, was Dir gefällt !
http://www.jobkrise.de
Zoe
jobkrise.de Team
jobkrise.de Team
 
Beiträge: 174
Registriert: 01.07.2006 20:54

Re: Für neuen Job umziehen ?


Beitragvon doormen » 20.11.2007 10:59

Hallo,

erst mal Danke für die Tipps. Mir macht Wohnen in einer WG nichts aus, finde ich sogar klasse, wenn man neu irgendwo ist und noch niemanden kennt, ist das bestimmt "familiärer" dann. Klasse fände ich das mit dem Wohnen auf Zeit für meine jetzige Wohnung, die könnte ich erst mal zwischenvermieten. Bin im Internet schon fündig geworden, wer sowas anbietet. Ist eine Überlegung wert, weil dann hätte ich schon mal eine Miete weniger. Muss nächste Woche mal mit meinem Vermieter sprechen, ob das überhaupt geht, wär echt super und ein Problem weniger !
doormen
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.11.2007 17:12



Ähnliche Beiträge

Schönheits-OP, Botox und Co. für neuen Job?
Forum: Small Talk :: Autor:: Tinchen :: Antworten: 23

Wie findet man einen neuen Job - über Netzwerke?
Forum: Neuorientierung :: Autor:: Marina :: Antworten: 3

Kündigung - Auszeit oder neuen Job suchen?
Forum: Neuorientierung :: Autor:: Noia :: Antworten: 7

neuen Job
Forum: Neuorientierung :: Autor:: kaidy :: Antworten: 3

Für neuen Job umziehen ?
Forum: Jobsuche :: Autor:: Liza :: Antworten: 8


Zurück zu Beruf und Karriere

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |