...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Steuerberater nehmen oder selbst machen?


Beitragvon Thomas Patscha » 26.09.2006 18:01

Hallo Tine,

da drück ich Dir ganz fest die Daumen. Aber nicht zu stark mit den Augen kullern, sonst kommst Du noch mit dem AGG in Konflikt :-D :-D :-D

Wenn Du magst, kannst Du gerne weiter berichten.

Beste Grüße aus Hamburg

Thomas

PS: Leider gehört Hannover nicht mehr zum Großraum Hamburg, sonst könnte ich Dir jemanden empfehlen.
Besucht mich gerne auf http://www.thomas-patscha.de
Thomas Patscha
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 172
Registriert: 06.07.2006 08:00

 

Steuerberater gefunden


Beitragvon Tine » 04.10.2006 12:26

Hallo Thomas,

hab jetzt einen netten Steuerberater gefunden, natürlich mal wieder auf dem "Ich kann da jemanden" Nachbarschaftshilfeweg" :)

Ob er nun wirklich gut ist, muss sich ja erst noch zeigen 8O

Lg

Tine
Tine
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2006 09:26

Steuerberater imer gut, wenn was taugt


Beitragvon Timo » 08.10.2006 16:18

Hi Tine,

also ich habe es ja so ganz und gar nicht mit Belegen, Quittungen und dem ganzen Kram, immer wenn ich mal wieder meine Belege einreichen muss, grenzt das bei mir an Totalparanoia :cry: Zum Glück bin ich da an ein wahres Steuerberatergoldstück gekommen (die ist vermutlich auch psychologisch geschult weil nur mit so Chaoten wie mir umgeben...).

Ich glaub, wenn ich das ohne sie machen müsste, würde sich der Staat ein goldenes Näschen an mir verdienen, weil ich andauernd meine Ausgabenabrechnung verschludern würde ;-)

Also, Steuerberater lohnt sich in jedem Fall, wenn er seinen Job auch vesteht.

Grüße

Timo
Timo
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2006 15:50

Entspricht die Rechnung vom Steuerberater seiner Leistung?


Beitragvon levitan » 11.07.2008 22:08

Meine letzte Steueraufklärung hatte ich von einem Steuerberater machen lassen, die ich über das Internet gefunden hatte. Ich bekam dank seiner "Hilfe" 800 Euro vom Finanzamt zurückerstattet, wofür ich ihm an Beratungskosten 400 Euro gezahlt hatte. Wie packte mich die Wut, als ich erfahren habe, dass es an Erstattung mindestens 3-fach mehr möglich gewesen war. Auf meine Beschwerden wurde mir grinsend wörtlich gesagt: "Wenn es Ihnen nicht gefällt, können Sie sich einen anderen aussuchen. Und übrigens ist es nicht besonders verantwortungsbewußt, vom Staat jeden Cent verlangen zu wollen". Ich war und bin sprachlos!!!
levitan
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2008 22:02

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Existenzgründung und Business

cron
Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |