...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Weitermachen oder nicht?

Weitermachen oder nicht?


Beitragvon zukunft19 » 17.06.2009 19:05

Hallo liebe Forengemeinde


Ich, 19 J aus NRW, bin momentan in einer für mich schwierigen Situation und möchte dazu eure Meinung wissen.

Ich mache derzeit eine Ausbildung als Informationstechnischer Assistent (ITA) an einem Berufskolleg. Das 2. Jahr ist nun zu Ende und ich habe drei Fünfen auf dem Zeugnis, werde also nicht versetzt. Mal abgesehen von der wirklich sehr schlechten Schule und unqualifizierten Lehrkräften ist es natürlich auch viel meine eigene Schuld, ich habe es zu sehr auf die leichte Schulter genommen und konnte dann gegen Ende nicht mehr genügend aufholen.

So nun kann ich wiederholen – oder von der Schule gehen. Normalerweise würde ich selbst jedem zur ersten Option raten, allerdings möchte ich nicht wiederholen weil das für ein verschwendetes Jahr darstellt. Leider sind die Zukunftsaussichten als ITA sehr bescheiden bis gar nicht vorhanden und die meisten machen nach der Ausbildung noch eine Ausbildung zum Fachinformatiker oder studieren eben nach der Ausbildung. (Man erwirbt Fachabitur und ITA nach Ausbildungsende und bestandenen Prüfungen).

Dazu muss ich sagen ich bin mit dem Glauben auf die Schule gegangen, mich weiterzubilden und einen qualifizierten Abschluss zu erwerben mit dem ich nachher direkt arbeiten kann, weil ein Studium für mich eher nicht in Frage kommt. Leider wurde ich sowie die ganze Stufe enttäuscht, viele sind schon früher abgegangen, ich leider nicht, da ich ein sehr gutes Zeugnis hatte und jetzt ein total schlechtes.

Fazit ist, ich hab in den 2 Jahren Schule fast nichts dazugelernt und das ist keine Untertreibung. Fast alle Lehrer sind unmotiviert und fachlich sowie pädagogisch unqualifiziert. Im Fach „Datenbanken“ haben wir anfangs nur Word und Excel gemacht, im Fach „Programmieren“ wurden wir in die Grundlagen von nicht-validem schlechten HTML eingeweiht. Meine Kenntnisse waren allerdings schon als ich mit der Ausbildung angefangen hab sehr weit gerade im Bereich der Programmierung und auch jetzt verdiene ich mir mit Programmieraufträgen etwas dazu (momentan als selbständiger Nebenverdienst).

Ich könnte also ein Jahr wiederholen, dann noch ein Jahr machen und dann müsste ich noch mal 3 Jahre eine andere Ausbildung machen. Oder ich gehe jetzt von der Schule und bewerbe mich auf einen Ausbildungsplatz, oder gehe direkt in die hauptberufliche Selbstständigkeit über – wovon mir allerdings alle – begründet – abraten.

Im Bewerbungen schreiben bin ich gut, allerdings habe ich nun eine Fünf in Mathe, Wirtschaftslehre und Programmieren. Also beste Voraussetzungen als Fachinformatiker… Die Fünf in Programmieren kam übrigens durch Nichterscheinen zustande… Meine Dummheit.

So nun freue ich mich über jeden ernstgemeinten Tipp und Ratschlag und bitte euch mit dummen Kommentaren o.ä momentan von mir Abstand zu nehmen. Danke im Voraus
zukunft19
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2009 19:03

 


Beitragvon Thomas Patscha » 18.06.2009 09:55

Hallo Zukunft,

Du hast echt ne Menge geschrieben, damit man sich hier ein gutes Bild von Deiner Situation machen kann.

Vorweg lass dir gesagt sein, dass Du auch ohne einen eventuellen Abschluß viel gelernt haben wirst, dass Du für Dich verwenden kannst. Sei es Wissen, um mit solchen stressigen Situationen in Zukunft besser umzugehen, sei es Erfahrungen mit der Arbeit im Team usw. selbst wenn Du fachlich nicht so viel aus dem Unterricht ziehen konntest, werden Dir diese Erfahrungen in Zukunft helfen.

Aus dem Bauch heraus würde ich bei Dir für eine betriebliche Ausbildung bzw. Festanstellung plädieren. Wahrscheinlich sogar noch eher für die Festanstellung. Ja, wer dieses Land kennt wird (mit recht) sagen, eine Ausbildung ist ein absolutes must have, ohne sie kommt man nicht in einen Job und nicht vorwärts. Doch ich sehe bei Dir die Schwierigkeit einen Ausbildungsbetrieb von Deinem Durchhaltevermögen zu überzeugen.

Ich meine dabei nicht Deine Motivation zu arbeiten, sondern eher Dein Durchhaltevermögen, die Berufsschule durchzustehen. Denn hier wirst Du wahrscheinlich ähnliche Erfahrungen machen, wie bei Deiner derzeitigen Ausbildung und unter Umständen sogar die gleichen Lehrer antreffen. Die Schwierigkeiten die Du schilderst, sind übrigens kein Einzelfall, ich habe in der Vergangenheit immer wieder Azubis angetroffen, die ähnliches aus ihrer (Berufs-)schule berichtet haben.

Daher wird der Weg in eine Festanstellung zwar ohne Ausbildung auch sehr schwer für Dich sein, aber unterm Strich wohl eher Sinn machen. In jedem Fall solltest Du dich vorbereiten, Arbeitsproben abgeben zu können. Ich denke hier an selbstgeschriebene Programme bzw. Skripte, die Du wirklich auch selbstgeschrieben hast und entsprechend erklären kannst. Also nicht nur die per copy und paste aus dem Netz gesaugt wurden. Wenn Du wirklich gute Proben anbietest ist der Weg, den Arbeitgeber von Dir, Deinem Können und Deiner Motivation zu überzeugen nicht mehr ganz so steinig. Kleine IT-Schmieden (gerade wenn sie viele junge Mitarbeiter haben) achten oftmals mehr auf die praktische Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit eines Mitarbeiters, als auf Abschlüsse und dergleichen. Da diese Unternehmen oftmals aber noch sehr klein und jung sind, sind aber eventuell abstriche beim Gehalt zu machen.

Viel Glück
Besucht mich gerne auf http://www.thomas-patscha.de
Thomas Patscha
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 172
Registriert: 06.07.2006 08:00

Re: Weitermachen oder nicht?


Beitragvon Boo » 23.06.2009 14:21

Hi,

werden Berufskolleg und Deine Ausbildung von der Arbeitsagentur gefördert? Also wurdest Du von der Arbeitsagentur zu dieser Schule geschickt und weisst Du, ob die Schule für das Bildungsangebot und Deine Schulung Fördergelder vom Staat erhält?

Boo
Boo
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 210
Registriert: 08.04.2007 13:38



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Neuorientierung

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |