...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Kündigungen Telekom - letzter Ausweg?

Kündigungen Telekom - letzter Ausweg?


Beitragvon Muggle » 26.04.2007 21:38

Hallo zusammen,

derzeit das Thema des Tages, 50.000 Mitarbeiter der Telekom sollen nach und nach in externe Serviceunternehmen ausgelagert werden, um die Telekom wirtschaftlich effektiver zu machen.

Gewerkschaft und Konzern konnten sich heute nicht einigen, Streiks drohen. Wenn auch provokativ und eventuell missverstanden für den Konzern und gegen die betroffenen Mitarbeiter zu sein, die Telekom wird nicht drumrum kommen, ihre Kosten massiv zu senken, wenn sie länger gegen die Konkurrenz im Markt bestehen will. Dazu ist die Konkurrenz zu groß und der Preiskampf zu hart.

Alles stöhnt und klagt, Abbau von Arbeitsplätzen, Abwanderung der Unternehmen ins Ausland etc.

Doch Leute, seid nicht ihr selbst es schuld, das alles so gekommen ist, wie es ist. ihr nun um Eure Arbeitsplätze bangen müsst? Und das möchte ich hier mal ganz verallgemeinern, nicht nur auf den Konzern Telekom beziehen.

Wer findet denn, dass Geiz geil ist, kauft bei Discountern oder günstige Produkte aus dem Ausland? Wer sitzt vor dem PC oder Angeboten und vergleicht lieber tagelang die Preise, um das günstigste Schnäppchen zu finden? Und vor allem billigeTelefontarife, am liebsten noch das Handy, Fernseher und Kühlschrank umsonst dazu. Nur nicht mehr bezahlen, als unbedingt notwendig, aber am liebsten die volle Palette. (aber dann auch noch wundern und laut beschweren, wenn der Service nicht stimmt).

Ich möchte die Telekom hier keineswegs in Schutz nehmen, nur denke ich, die Nachfrage bestimmt das Angebot oder man erntet was man sät.

Wie denkt Ihr darüber?

Muggle
Muggle
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.04.2007 10:21

 

Re: Kündigung Telekom


Beitragvon Galileo » 28.04.2007 07:35

Hallo Muggle,

interessanter Ansatz.

Muggle hat geschrieben:Doch Leute, seid nicht ihr selbst es schuld, das alles so gekommen ist, wie es ist. ihr nun um Eure Arbeitsplätze bangen müsst? Und das möchte ich hier mal ganz verallgemeinern, nicht nur auf den Konzern Telekom beziehen.


Man könnte es wohl mit dder Henne-Ei-Frage vergleichen. Wer war zuerst da oder bezogen auf dieses Thema: Hat der Konsument durch seine Sparsamkeit die Unternehmen dazu gebracht, in diesen harten Preiskampf einzusteigen oder waren die Unternehmen selbst Verursacher, weil sie besser als ihre Wettbewerber sein wollten und aus diesem Grund selbst damit begonnen haben, die Preise zu drücken.

Vermutlich waren wohl beide Seiten gleichermaßen beteiligt, so dass ich Deine Aussage, die Arbeitnehmer seien selbst Schuld an ihrer Misere, durchaus nachvollziehen kann. Wie könnte nun die Zukunft aussehen?

Geht der Trend zu weniger Lohn bei gleicher Arbeit? Was bedeutet das dann wiederum? Die Menschen arbeiten viel, haben aber dennoch weniger Geld in der Tasche, welches verkonsumiert werden kann. Also achten sie noch mehr auf die Preise und setzen die Unternehmen noch stärker unter Druck. Die müssen wiederum noch mehr Kosten einsparen, um dem Preiskampf standzuhalten. Wo wird man als erstes versuchen, Kosten zu senken? Beim Personal...

Galileo
Galileo
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.04.2007 07:17

Kündigung Telekom


Beitragvon Moni » 28.04.2007 09:38

Wenn die Menschen weniger verdienen, können sie doch nicht mehr ausgeben und müssen sparen. Was bleibt einem denn anderes übrig, als das billiste Angebot zu suchen? Ich finde, das darf man nicht verurteilen.
Moni
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.04.2007 07:16

Re: Kündigung Telekom


Beitragvon Stephan » 28.04.2007 11:10

Hallo zusammen,

gespart wurde schon immer und gegen preisbewußtes Einkaufsverhalten ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden.

Wenn ich allerdings die Werbung betrachte, würde ich fast zu behaupten wagen, die Unternehmen haben die Konsumenten zu dem gemacht, was sie heute sind, nämlich zu Preisvergleichern.

Schauen wir uns doch mal die Werbung an, da wird den Konsumenten suggeriert, Geiz sei geil und an anderer Stelle ist die Rede von saubillig und wer da woanders kauft, der sei doch blöd....

Da fange selbst ich als werbungsresistenter Mensch an zu grübeln, ob ich tatsächlich so blöd sein soll, das erstbeste und vielleicht teuerste zu kaufen, oder lieber nochmal die Preise vergleiche...

Und dabei denke ich ehrlich gesagt nicht darüber nach, ob mein Konsumverhalten nun einem deutschen Arbeitnehmer den Job kostet.

Schade eigentlich, vielleicht sollten wir wieder mehr in die eigenen nationalen Produkte investieren und bereit sein, dafür auch mal ein wenig mehr zu bezahlen. Schließlich käme es allen zu Gute. Den Unternehmen, der Wirtschaft und den Arbeitnehmern.


Stephan
Stephan
jobkrise.de Team
jobkrise.de Team
 
Beiträge: 107
Registriert: 07.08.2006 12:32

Re: Kündigung Telekom


Beitragvon Kraxler » 28.04.2007 12:20

Stephan hat geschrieben:Schade eigentlich, vielleicht sollten wir wieder mehr in die eigenen nationalen Produkte investieren und bereit sein, dafür auch mal ein wenig mehr zu bezahlen. Schließlich käme es allen zu Gute. Den Unternehmen, der Wirtschaft und den Arbeitnehmern.


Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, oder? Die Companies werden immer stärker versuchen, Kosten zu senken und mehr Profit einzufahren, auch wenn die Kassen schon längst klingeln. Die sind nicht anders als die Konsumenten, da einkaufen, wo es am billigsten ist und das gilt auch für Personal.

Kraxler
Kraxler
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 70
Registriert: 10.02.2007 11:23

Re: Kündigung Telekom


Beitragvon buddy » 29.04.2007 11:21

muss sagen, kann gar nicht anders als auf das geld zu achten und zu sparen wo es geht. ich arbeite die ganze woche im drei schicht betrieb vollzeit in einem versandhaus. am ende des monats bleibt gerade mal soviel übrig, dass ich die miete, was zu essen und nebenkosten zahlen kann. meinen arbeitgeber würde ich gerne unterstützen, damit er hier in deutschland weiterproduzieren kann, doch die produkte, die mein arbeitgeber verkauft, kann ich mir nur leisten, weil ich prozente drauf bekomme, ansonsten wären sie viel zu teuer für mich.

ich kann meinen arbeitgeber ein bischen verstehen, wenn er die arbeit ins ausland verlagern muss, um die preise halten zu können. dort kosten die arbeitskräfte viel weniger als hier.

nur was wird dann aus uns in deutschland?

Buddy
buddy
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2007 06:36

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Small Talk

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |