...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Bewerbung mit oder ohne Foto

Bewerbung mit Foto


Beitragvon Ruhrpott » 12.10.2009 07:30

Na das ist ja super.

Du hast eine Recht, wenn Du es aber wahrnimst, hast Du gleich die A-Karte gezogen.

was meinst Du denn mit "anhand des Fotos diskriminiert zu werden"?

Gruß Ruhrpott
Ruhrpott
AktivitÀt
AktivitÀt
 
Beiträge: 116
Registriert: 02.07.2009 08:09

 

Bewerbung mit Foto


Beitragvon Frank » 14.10.2009 10:02

Nun es gibt bestimmte Kriterien, anhend derer man eine Diskriminierung befĂŒrchten könnte.

Bspw. aufgrund seiner Herkunft oder Religionszugehörigkeit. Das foto kann dann so aussehen, dass man eventuell eine andere Hautfarbe besitzt oder mit einem Turban oder Kopftuch abgelichtet wird. Wenn ich nun befĂŒrchten könnte, dass ich aufgrund meiner Hautfarbe oder des Kopftuches nicht zu einem GesprĂ€ch eingeladen werde bzw. die Stelle nicht bekommen wĂŒrde, darf ich das Foto weglassen.

Andererseits wird die Herkunft oder Religionszugehörigkeit vielleicht auch schon aus dem Lebenslauf erkennbar, der wahrheitsgemĂ€ĂŸ sein muss.

Gruß Frank
Frank
Team jobkrise.de
Team jobkrise.de
 
Beiträge: 44
Registriert: 02.07.2009 08:03

Re: Bewerbung mit oder ohne Foto


Beitragvon Paula » 15.10.2009 10:27

Na toll, auf der einen Seite werden Gesetze gemacht, um die Chancengleichheit zu verbessern, auf der anderen Seite wird man durch Nichtbeachtung gestraft, wenn man sich an die Gesetze hĂ€lt. Seien wir doch mal ehrlich, eigentlich geht es bei dem Foto doch nicht nur um rassistische Sachen, wie Hautfarbe oder NationalitĂ€t. Möchte nicht wissen, wie oft Bewerber schon eine Absage erhalten haben, nur weil Frau dem Chef nicht blond genug war oder ihn sonst was am Bewerbungsfoto gestört hat. Wage sogar zu behaupten, dass das Bewerbungsfoto ganz schön ausschlaggebend dafĂŒr ist, ob man den Job bekommt oder nicht. Wohl dem, der nicht als Quasimodo auf die Welt gekommen ist.
Paula
AktivitÀt
AktivitÀt
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.10.2009 17:23

Re: Bewerbung mit oder ohne Foto


Beitragvon Hulk » 15.10.2009 11:20

...glĂŒcklich der, welcher einen guten Maskenbildner + Fotografen an der Hand hat ;-)
Hulk
AktivitÀt
AktivitÀt
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.10.2009 01:53


Beitragvon Marina » 16.10.2009 08:11

Dann macht das ganze Gesetz doch gar keinen Sinn, wenn man kein Foto schickt, gibt man zum einen eine unvollstĂ€ndige Bewerbung ab oder andererseits Auskunft darĂŒber, dass man einen Diskriminierungsgrund hat. Das wird dann vielleicht schon im Lebenslauf deutlcih und fĂŒhrt auch zur Ablehnung ob mit oder ohne Foto.
Marina
AktivitÀt
AktivitÀt
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.07.2009 08:05

Re: Bewerbung mit oder ohne Foto


Beitragvon Boo » 16.10.2009 23:33

Am besten einfach nur noch per E-Mail mit gefÀlschtem Model-Foto bewerben und darauf bestehen, dass die Einstellung ohne persönliches VorstellungsgesprÀch = ohne die Person vorher persönlich zu sehen, die man einstellt, erfolgt *lol*
Boo
AktivitÀt
AktivitÀt
 
Beiträge: 210
Registriert: 08.04.2007 13:38

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Jobsuche

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |