...mach, was Dir gefällt !
Jobsuche und BewerbungGründung und SelbstständigkeitJobforum Jobsuche, Bewerbung, Selbstständigkeit
[ Tipps Jobsuche, Bewerbung, Beruf, Neuorientierung, Selbstständigkeit ]
Wichtiger Hinweis: Liebe User, dieses Forum wird seit Juni 2013 nicht mehr aktiv moderiert, da weitere spannende Projekten unsere volle Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund ist auch eine Neuanmeldung derzeit nicht möglich. Wir hoffen auf Euer Verständnis und darauf, bald wieder voll für Euch da zu sein! Euer jobkrise.de-Team :-)
Die Jobsuche erfolgreich meistern Themen Musterbeispiele fuer einen guten Lebenslauf
Karriereberatung vom Bewerbungscoach
:: Home

:: Job & Suche

:: Business

:: Forum

:: Recht

Tipps fuer die Jobsuche im Ausland
 
Gründung mit Zuschuß?

Gründung mit Zuschuß?


Beitragvon Franzi » 23.09.2009 13:55

Hallo zusammen,

mein Freund ist derzeit Arbeitslos und überlegt sich selbstständig zu machen. Kann mir jemand sagen, ob es da Fördergelder für gibt oder was mit dem arbeitslosengeld ist? Bleibt das bestehen, in voller Höhe, wie lange?

Vielen Dank, Franzi
Franzi
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.2009 08:04

 


Beitragvon Kernig » 24.09.2009 07:08

Hallo Franzi,

meinst Du sowas wie ne Umschulung? Da weiß ich das das geht. Ne Freundin von mir macht gerade eine sehr teure Ausbildung, da hat sie lange darauf gespart und wollte sich auch voll drauf konzentrieren. Ziel ist die Selbstständigkeit und der Aufbau einer eigenen Firma. Eigentlich wollte sie sich wegen der krankenversicherung arbeitslos melden, damit sie halt versichert ist. Nun muss sie nebenbei noch jobben, weil sie soundsoviel Stunden in der Schule ist und nicht "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht" und somit keine Kohle vom Arbeitsamt bekommt und nicht versichert wäre.

Gleichzeitig sitzen mir ihr irgendwelche Vollpfosten in der Vorlesung, die areitslos sind, vom Arbeitsamt gefördert werden (das Arbeitsamt zahlt sogar noch mehr als meine Freundin für die Ausbildung), die eigentlich keine Lust auf die Ausbildung haben, weil sie das ohnehin nicht machen wollen ud sich schon jetzt überlegen, wie sie am besten die Prüfung nicht bestehen können ohne Ärger mit dem Arbeitsamt zu bekommen und gleichzeitig weiter gefördert werden.

Ach ja beschweren tun die sich auch noch, wenn sie pro Halbjahr nur 2 Bücher gesponsort kriegen. Meine Freundin bezahlt natürlich alles aus eigener Tasche.

Meinst Du sowas? dann rede mit Deinem Betreuer, der wird schon was für Dich machen können.
Kernig
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 36
Registriert: 11.08.2009 09:45

Gründung und Förderung


Beitragvon Franzi » 24.09.2009 11:15

Hallo kernig,

ja und nein. die Selbstständigkeit soll schon Ziel sein - aber ohne vorher noch ne Schule o. ä. zu machen. Schon ne Sauerei mit Deiner Freundin, die will und muss sich krumm machen und den anderen wird die Kohle in den ......

Vielleicht weiß hier jemand noch einen Weg wie man sich Selbstständig machen kann und dabei finanziell vom Arbeitsamt unterstützt wird.
Franzi
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.2009 08:04

Gründungszuschuss


Beitragvon Frank » 25.09.2009 11:16

Hallo Franzi,

wahrscheinlich ist dann der Gründungszuschuss für Dich geeignet.

Der Gründungszuschuss kann für insgesamt 15 Monat bewilligt werden. Für die ersten 9 Monate bekommst Du weiter das Arbeitslosengeld und noch 300 € extra für die Sozailversicherung. Anschließend kann eine Verlängerung um weiter 6 Monate bewilligt werden. Hier bekommst Du dann aber nur noch die 300 € als Pauschale.

Den Gründungszuschuß bekommt man aber nur, wen man arbeitslos (mindestens schon einen Tag) ist und überhaupt ein Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht und man bei Antragstellung noch mindestens 90 Tage Anspruch auf ALG hat.

Gruß Frank
Frank
Team jobkrise.de
Team jobkrise.de
 
Beiträge: 44
Registriert: 02.07.2009 08:03


Beitragvon ESF Team » 02.07.2010 17:56

Hey Franzi,

ich empfehle dir dich über die Programme des Europäischen Sozialfonds zu infomieren. Der ESF bietet eine unglaubliche Vielfalt an Programmen speziell auch für die Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit an.

Auf der Seite http://www.esf-meine-geschichte.de/ berichten Menschen, die Förderungen vom ESF erhalten haben über ihre Erfahrungen. Außerdem kannst du dich auf der Seite direkt an einen Ansprechpartner bezüglich deiner Idee bzw. deines Vorhabens richten. Der berät dich dann und du kannst alle deine Fragen stellen.

Ist einfach unkompliziert und hilfreich.
Wünsch dir bzw. deinem Freund viel Glück! Wo ein Wille ist, ist ein Weg!

Lieben Gruß,
Lena
ESF Team
Aktivität
Aktivität
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2010 16:19



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Existenzgründung und Business

Stelleangebote richtig deuten
[ Bewerbungstipps, Jobs im Ausland, Existenzgründung, Selbständigkeit ]
jobkrise.de © 2016 | Über uns | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap |